Herzlichen Dank zum Ende meiner 23 Jahre im Landtag - Bitte unterstützen Sie Michael Berger als CDU-Kandidaten im Wahlkreis BS-West!
Archiv
26.08.2010, 00:00 Uhr
Heidemarie Mundlos: Integration heißt Eingliederung in ein Ganzes
Hannover. Durch den Wechsel der Zuständigkeiten in den Ministerien ist der Integrationsbereich nun im Sozialausschuss des Niedersächsischen Landtages angesiedelt.

Die Forderung der Opposition, einen Unterausschuss für diesen Bereich einzurichten, werde dem wichtigen Thema Integration nicht gerecht. „Integration ist die Eingliederung in ein Ganzes. Es heißt offen aufeinander zugehen, sich gegenseitig auseinanderzusetzen und vor allem Kommunikation, um mehr Akzeptanz für ein selbstverständliches Miteinander auf Augenhöhe zu erreichen“, erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Heidemarie Mundlos. „Dieses Ziel werden wir nicht erreichen, wenn wir dieses Thema nicht im Kontext mit allen anderen Themen im Sozialausschuss behandeln.“

Ein isolierter Unterausschuss bekräftige symbolisch gesehen nur eine Trennung. Dieses wäre ein schlechtes Signal für die Integration. „Wir wollen gemeinsam mehr für die Integration erreichen“, so Mundlos abschließend.

aktualisiert von Sabine Schmiedler, 01.09.2010, 08:14 Uhr