Stadtputztag am 30. März 2019! - Europawahl am 26. Mai 2019!
Archiv
12.08.2010, 14:17 Uhr
Braunschweig: Neue Struktur für die Behörde für Geoinformationen, Landentwicklung und Liegenschaften (GLL)
Am 03.08.2010 wurde die Zusammenlegung der GLLs und des Landesbetriebes Landesvermessung und Geobasisinformation Niedersachsen (LGN) unter einem Dach als Landesamt beschlossen. Damit bleiben auch die kleineren Standorte (Cloppenburg, Wolfsburg und Hameln) erhalten. Ministerin Astrid Grotelüschen begrüßte diese Entscheidung als Stärkung der Kompetenz des Landes in der Fläche.

,,Unsere GLLs sind starke Partner für die Bevölkerung, für die Verwaltung und für die Politik vor Ort. Die räumliche Nähe ist ein wichtiger Faktor bei der Erfüllung der zahlreichen Aufgaben der Behörde.
Bei der Zusammenführung der 14 bisher eigenständigen GLLs zusammen mit dem Landesbetrieb LGN in ein Landesamt". So bleibt u.a. Braunschweig als ein wichtiger Standort erhalten.
Durch die damit verbundene Zusammenlegung von Querschnittsaufgaben der inneren Verwaltung würden zudem Verwaltungskosten erspart.
aktualisiert von Sabine Schmiedler, 12.08.2010, 14:37 Uhr