Herzlichen Dank zum Ende meiner 23 Jahre im Landtag - Bitte unterstützen Sie Michael Berger als CDU-Kandidaten im Wahlkreis BS-West!
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Seit 1994 vertrete ich Braunschweig im Niedersächsischen Landtag. Nach dem Start im Kultusausschuss wurde ich Sprecherin für Wissenschaft und Kultur und ab 2003 Stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende mit dem Schwerpunkt Sozialpolitik. Die Auszeit infolge der Wahlen 2013 endet im Juli 2014. Nun bin ich u.a. im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur und als stellvertretendes Mitglied im Wirtschaftsausschuss. Aber auch wenn im Umweltausschuss für Braunschweig wichtige Themen behalndet werden wie z.B. "Eckert&Ziegler", nehme ich an solchen Sitzungen teil. 

Eine große Ehre war für mich die Berufung in die Enquete-Kommission zu den Stasi-Machenschaften in Niedersachsen, die ihre Arbeit im August 2017 mit dem Abschlussbericht beendet hat. Hierzu habe ich auch meine letzte Landtagsrede gehalten, die Sie auf dieser Homepage unter „Aktuelles – Neuigkeiten“ finden.

Nun neigt sich wegen der vorgezogenen Neuwahlen am 15.10.2017 meine Landtagstätigkeit schneller dem Ende zu als geplant. Dies ist Anlass für mich Ihnen zu danken. Ob Sie mich gewählt haben oder nicht: Ich habe viel gelernt und hoffentlich manches Gute für Niedersachsen und Braunschweig bewirken können – auch Dank Ihrer Unterstützung bzw. kritisch-konstruktiven Begleitung. Allerdings möchte mich von der Politik noch nicht verabschieden.  

Im REWE-Markt ist ein Stück Einkaufs-Geschichte im heimischen Einzelhandel zu Ende gegangen: Dort lief die letzte Plastiktragetasche vom Kassenband. Davon konnten sich Politiker vor Ort überzeugen, Olli Schatta, Heidemarie Mundlos MdL, Frank Oesterhelweg MdL und Carsten Müller MdB waren dabei.....

Landesparteitag des CDU-Landesverbandes Braunschweig
neu gewählter Vorstand im Landesverband
Beim Landesparteitag am 16.04.2016 im Panoramic in Braunschweig wurde der Vorstand neu gewählt, v.l.: Marco Kelb, Christian Striese, Claas Merfort, Jobst-Alexander Dreß, Mario Hoffmeister, Dorothea Dannehl, Heidemarie Mundlos MdL, Frank Oesterhelweg MdL, Michael Künzler, Christoph Plett, Carsten Müller MdB und Uwe Schäfer.

 
27.08.2017

Zum Abschlussbericht der Enquete-Kommission zu den Machenschaften der Stasi in Niedersachsen hielt Heidemarie Mundlos am 16. August 2017 ihre voraussichtlich letzte Rede im Landtag. Sie stellte heraus, wie wichtig die Behandlung des DDR-Unrechtssystem im Unterricht aller Schulformen ist und insbesondere die Einbeziehung von Gedenkstätten und Zeitzeugen. Darüber hinaus regte sie die Einrichtung einer Hochschulprofessur zum Themenkomplex „DDR-Geschichte“  in Niedersachsen an:  „Unsere Jugend muss wissen um das, was in totalitären Staaten passiert ist, und zwar in beiden totalitären Staaten, die es auf unserem deutschen Boden leider gegeben hat.“

weiter

10.08.2017
Kein Wahlkampf auf dem Rücken von VW
Auf die Nachfrage von braunschweigregional.de, was sie denn von Forderungen - auch aus der Union - halte, dass VW-Gesetz zu kippen, sagte  Heidemarie Mundlos: "Derartige Äußerungen zeugen von großer Unkenntnis der Situation in Niedersachsen und VW. Das ist absolut abwegig! Das Land sollte seine Aufgaben bei VW konsequent wahrnehmen und künftig professionalisieren!"
weiter

07.08.2017
CDU begrüßt die gefundene Lösung

Heidemarie Mundlos, Landtagsabgeordnete und Ratsfrau der CDU kommentiert die Abstimmungsgespräche mit der Firma Eckert & Ziegler sowie Vertretern des Landes Niedersachsen: „Wir begrüßen die nun zwischen der Stadt Braunschweig und Vertretern der Firma Eckert & Ziegler sowie des Landes Niedersachsen gefundene Lösung, denn sie schafft endlich Klarheit und sorgt für Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Gleichzeitig bleibt festzuhalten, dass der jetzt erzielte Kompromiss bereits vor Längerem hätte geschlossen werden können, denn die CDU hat im örtlichen Bezirksrat wie auch im Niedersächsischen Landtag entsprechende Anträge gestellt.

weiter